Test Eurolite LED THA-50F COB – Eine LED Stufe fürs Theater und die Bühne

Guten Morgen zusammen,

Nach längerer Abstinenz endlich mal wieder ein Test für das Steinigke Streetteam. Ihr kennt das sicher alle man nimmt sich ewig vor endlich einen Bericht zu verfassen aber dann kommen Tausend andere Dinge die einem immer wieder einen guten Grund bieten doch nicht damit anzufangen, aber Heute, jaaaaaaaaaaa HEUTE zieh ich es durch.

Ja worum gehts? Um eine Stufe die Antritt das analoge Licht endlich als würdiger Konkurrent aus den Theatern und Bühnen zu vertreiben. Aber ist das wirklich möglich? Kann eine LED Stufe inzwischen zu bezahlbarem Kurs die Arris dieser Welt aus dem Rennen werfen? – Kurzum zu Beginn, NEIN – aber es ist sicherlich eine interessante Alternative zu diversen 650 Watt Stufen auf dem Markt welche noch konventionell betrieben werden und nicht in der Preisklasse einer Arri oder ADB Stufe spielen.

Nunja was erwartet euch also, zuerst eine kurze Beschreibung der Lampe mit allen Eckdaten und Infos die ich dazu im Netz und in der Bedienungsanleitung gefunden habe und danach lasse ich die Stufe gegen eine Showtec Stufe mit 1000 Watt antreten um euch einen realistischen Vergleich zu bieten was die LED Lampe letztlich kann. Auch einen Liveeinsatz durfte die LED THA 50 bestehen und zuguter Letzt ein Fazit und ehrliche Worte was euch erwartet.

Nun denn, ordentlich verpackt wie man das von Steinigke gewöhnt ist habe ich die Lampe bei uns im Büro mal ausgepackt, was sofort auffällt das ding ist super super leicht, ganze 4 Kilo bringt sie auf die Waage und das ist verdammt wenig, daher auch im ersten Moment das Gefühl „na ob das was gescheites ist“, der Veranstaltungstechniker ist ja immer geneigt etwas als „nicht amtlich“ zu empfinden womit man keine Dellen in den LKW schlagen kann, aber nein bei genauerer Betrachtung alles gut und ordentlich verarbeitet, an den nötigen Stellen aus Metall gefertigt und doch recht wertig, sicherlich an die Robustheit einer Arri Stufe kommt das ganze nicht heran aber das ist wohl auch nicht der Anspruch des Scheinwerfers.

Was kann das Teil? Schonmal vorweg, alles was es können muss!

Hier mal aufgezählt die Features der Stufe:

  • Funktionen: Dimmer, Strobe-Effekt, Master/Slave-Betrieb
  • Haltebügel zur Montage auf einem Stativ oder an einer Traverse
  • DMX-gesteuerter Betrieb oder Standalone-Betrieb
  • 1 oder 3 DMX-Kanäle wählbar für verschiedene Anwendungsmöglichkeiten
  • DMX512-Steuerung über jeden handelsüblichen DMX-Controller möglich
  • Manueller Zoom 7 Grad – 35 Grad
  • Mit Farbfilterrahmen
  • Optionale Flügelbegrenzer erhältlich ( Schade dass die nicht dabei sind, Flügelbegrenzer sind meiner Ansicht nach Pflicht bei einer Stufe
  • Verschiedene Dimmerkurven und Dimmergeschwindigkeit einstellbar
  • Farbtemperatur 3200 K ( entspricht der Lichtfarbe einer herkömmlichen Stufe sehr genau )
  • Komfortable Adressierung und Einstellung über Steuereinheit mit LCD-Anzeige und vier Bedientasten
  • Netzanschluss über Neutrik PowerCon-Buchse und beiliegendes Netzkabel ( Powercon!!! Juhuuu )
  • Durchschleifausgang zur Spannungsversorgung eines weiteren Gerätes
  • Nach jeweils 8 Geräten muss neu eingespeist werden
    Eurolite Scheinwerfer Frontansicht

    Die Eurolite Stufe von Vorne

    Eurolite Stufe Hinteransicht

    Eurolite Stufe von Hinten

Sehr interessant ist der Einsatz der neuen COB Technologie bei der verwendeten LED, zum Thema COB findet sich schon jede Menge im Netz, aber um kurz darauf einzugehen, aus meiner Sicht wird COB in nächster Zeit die LED Technologie sein die sich bei PAR etc Beleuchtung durchsetzen wird, die Vorteile im Vergleich zur bisherigen LED Technik sind nicht von der Hand zu weisen auch wenn immer noch Probleme mit Zoom bei COB Scheinwerfern bestehen, auch diese werden sicherlich bald ausgemerzt sein.

Nun denn, die wichtigsten Features zum Gerät habe ich aufgeführt ( Findet man ja auch überall bei den gängigen Händlern). Dann mal zum Test. Nach dem Auspacken habe ich den Scheinwerfer einfach mal im Büro durchgetestet um ein Gefühl dafür zu bekommen. Alle Funktionen die oben aufgeführt sind ließen sich komfortabel einstellen und bedienen, sehr erfreulich der Powercon Anschluss und vernünftige Steckverbindungen, gerade da trennt sich die Spreu vom Weizen. Was mir sofort aufgefallen ist, ist die Lichtfarbe. Wenn ich nicht sicher gewesen wäre dass es sich um LED handelt, ich hätte geschworen ich habe Halogenlicht in der Hand, da hat man sich wirklich sehr sehr weiterentwickelt :), auch die Dimmerfunktion ließ keine Kritik zu, das Dimmerverhalten beim getesteten Scheinwerfer war durchaus brauchbar und funktional, bei der Helligkeit war ich beim „Bürocheck“ jedoch etwas skeptisch, ob da wirklich genug rauskommt musste letztlich der Test im Lager zeigen.

Tatort Creativworks Lagerhalle, auf der Linken eine Showtec 1000 Watt Halogen Stufe und rechts davon der LED Scheinwerfer aus dem Hause Steinigke.  Abstrahlwinkel Einstellung bei beiden Problemlos und für Bühnen oder Theateranwendungen gut geeignet, beim Gewicht und der Verarbeitungsqualität gewinnt klar die Stufe von Steinigke auch bei der Bedienbarkeit und den den Features ist sie erwatungsgemäß vorne auch ein Test mit Farbfiltern ( Lee 201 etc ) verlieft zufriedenstellend, das Leuchtverhalten entsprach dem einer Halogenstufe.  Kein Bedarf an Dimmerpacks, Laststrom etc… ein echter Luxus und ein Gehäuse welches angenehm kühl bleibt, Vorteile die man echt zu schätzen weiss, aber alles schön und gut, letztlich entscheidend ist was vorne rauskommt…

Nun, leider hatte ich keinen 500/650 Watt Scheinwerfer zum Vergleich im Lager deshalb ist der Vergleich nicht ganz fair aber bei der Helligkeit kann die LED Stufe im Vergleich zu 1000 Watt Halogen  nicht mithalten. Die Halogenstufe ist vom visuellen Eindruck deutlich  heller, was auch zu erwarten war, die Farbtemperatur jedoch passt.  Ohne vernünftige Messgeräte oder einem Vergleich zu einer 500/650 Watt Stufe lässt sich kein wirklich realistischer Vergleich herstellen, laut Aussage von Steinigke soll der COB 50 etwa einer 500 Watt Stufe entsprechen, der COB 100 dann einer 1000 Watt Stufe und das denke ich ist auch realistisch. Ohne Hellseher zu sein würde ich dem COB 50 die Lichtleistung einer 500 Watt Stufe auch wirklich zutrauen, die Lichtverteilung ist sehr sauber da gibt es keine Klagen.  Flügelbegrenzer sind meiner Ansicht nach jedoch absolute Pflicht! ( gibt es für 20 Euro als Zubehör )

Jetzt aber raus aus der „Testumgebung“ und rein ins richtige Leben, im Livetest habe ich den STL 50 einfach in ein Grüppchen herkömmlicher Stufen gepackt und mal geschaut ob ich etwas feststelle. Und um es kurz zu machen, ich habe NICHTS festgestellt, die LED Stufe tut was sie soll, unspektakulär aber zuverlässig. Und genau das finde ich soll sie auch, sie soll eine Alternative zu Halogenlicht bieten, diesen Anspruch erfüllt die Eurolite Lampe völlig und ich würde sie bedenkenlos einsetzen. Keine Dimmerpacks, keine Hitze, keine verschleissenden Leuchtmittel, super leicht und gut verarbeitet ist sie perfekt um die Budgehtstufen mit Halogenlicht diverser Hersteller abzulösen. Es wäre vermessen damit den Arris, ADB`s oder ETC`s dieser Welt die Stirn zu bieten, insbesondere da auch bei den „amtlichen“ Herstellern die LED Technik forciert wird, aber wer vernünftiges Bühnen oder Theaterlicht benötigt und dabei auch noch seine Kraftstromleitungen und Dimmerpacks loswerden möchte ist beim Eurolite LED THA 50 an der absolut richtigen Adresse.

Gerade für Schulen, kleine Verleiher, Bands und kleine Theater mit überschaubarem Budget bietet sich diese Stufe perfekt an und mit der 100w COB version bietet Steinigke auch eine Scheinwerfer für lichthungrigeres Publikum, von unserer Seite aus kann man nur sagen ein wirklich gelungenes Produkt das uns positiv überrascht hat.

Für euch kommt demnächst ein weiterer Test, nämlich der eines LED Stroboskops ebenfalls aus dem Hause Steinigke, ob es nun endlich soweit ist analoge Strobos in den Container zu werfen erfahrt ihr in Kürze 🙂

Euer Bernhard
Creativworks Veranstaltungstechnik